Direkt Spenden

Stellen Sie sich einen Schulhof mit vielen Kindern und Jugendlichen vor. Es wird gespielt, getobt und auch gestritten. Konflikte zwischen Kindern und Jugendlichen auf Schulhöfen sind unvermeidlich und gehören zum Schulalltag dazu. In den letzten Jahren ist jedoch ein Anstieg gewalttätiger Auseinandersetzungen zu erkennen. Viele Arbeitgeber und Ausbildungsstellen bemängeln darüber hinaus die zum Teil mangelhafte Sozialkompetenz junger Menschen.

An dieser Stelle setzt die präventive Arbeit des Grenzläufer e.V. an. Wir veranstalten Schulungs- und Projekttage an Schulen in den Bundesländern Berlin und Brandenburg, um gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern gewaltfreie Handlungsstrategien für Konflikte zu entwickeln und diese einzuüben. Weiterhin tragen wir durch unser Angebot zu einem Ausbau der Sozialkompetenzen bei, so dass junge Menschen auf ihr Leben in unserer Gesellschaft vorbereitet werden.

Mit unsereren erlebnispädagogischen Angeboten bekommen Schulklassen und Jugendhilfeeinrichtungen die Möglichkeit, sich unter pädagogischer Anleitung auszutoben, an Grenzen zu gehen und Teamwork zu erleben. Die Förderung der Sozial- und Handlungskompetenzen stehen hier im Vordergrund der Projekte.

 

Darüber hinaus ist der Grenzläufer e.V. im Bereich der Begleitung von Familien in Krisensituationen aktiv, die die Veränderungen ihres familiären Alltags mitgestalten wollen. Zielgruppe sind junge Menschen sowie Familiensysteme mit Kindern und Jugendlichen, bei denen eine Krisensituation vorliegt, eine Krisensituation abgewendet werden soll oder Unterstützung und Begleitung notwendig ist. Die Arbeit dieser Hilfe beschränkt sich nicht allein auf eine hilfebedürftige Person, sondern das gesamte jeweilige Familiensystem wird in die Arbeit mit einbezogen.

Dabei werden folgende Zielgruppen angesprochen, welche ...

  • sich in akuten Einzelkrisen, z.B. Trennung, Tod eines Partners oder akute Erkrankung eines sorgeberechtigten Elternteils befinden

  • aufgrund inakzeptabler Erziehungsmethoden eine Kindeswohlgefährdung provozieren

  • dauerhaft in ihrer jetzigen Lebenssituation überfordert sind, z.B. durch Arbeitslosigkeit, Überschuldung, Isolierung, psychische Leiden und hohe Kinderzahl

​Grundsätzlich folgen die Hilfen der Idee der "Hilfe zur Selbsthilfe". Die Familien und jungen Menschen sollen bei der Wiedergewinnung der Fähigkeit zur Problemlösung und Alltagsbewältigugn befähigt werden.

 

Die Mittel für diese Projekte werden zum Teil auch durch die beteiligten Jugendämter bereitgestellt. Allerdings decken diese nur die Personalmittel und die damit verbundenen Nebenkosten. Für Weiterentwicklungen oder Neuanschaffungen sind wir auf Unterstützung angewiesen. Besonders im Bereich der Unterstützung von Familien in Krisensituationen mangelt es den Kindern und Jugendlichen an Freizeitangeboten, Ferienerfahrungen oder Erlebnissen im Wochenendbereich. Daher ist es uns auch ein Anliegen außerhalb dieser Hilfe für die betroffenen Kinder und Jugendliche Freizeitangebote zu stellen. Dies wirkt sich auf die Sozialkompetenz der Zielgruppe und den jeweils eigenen Lebenslauf aus. Um den Kindern und Jugendlichen gerade trotz ihrer schwierigen Situationen eine Perspektive zu ermöglichen sind diese Angebote, welche leider nicht durch das Jugendamt finanziert werden, sehr wichtig und werden durch den Grenzläufer e.V. gezielt angeboten. Leider ist die Umsetzung dieser Maßnahmen nur mit Hilfe von Sponsoren und Spendern möglich, da den Familien nur wenig Geld zur Verfügung steht. Daher würden wir uns sehr freuen, wenn Sie unsere gemeinnützige und wichtige Arbeit mit einer Spende unterstützen könnten.

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich an uns: Kontakt

 

Bankverbindung

Inhaber: Grenzläufer e.V.
IBAN: DE74 4306 0967 1124 8175 00
BIC: GENODEM1GLS
Bank: GLS-Bank

Grenzläufer e.V.

  • Facebook Social Icon

Kontakt

Tel.: 033764-729145
Fax: 033764-729146

info@grenzlaeufer-ev.de

Adresse

Grenzläufer e.V.
Salzmarkt 11
15749 Mittenwalde